Metallbauproduktion

In unserer Metallbauabteilung fertigen wir auf 1000m² Produktionsfläche mit modernsten computergesteuerten Aluminiumbearbeitungsmaschinen Fassaden, Fenster und Türen in vielen möglichen Varianten.

Alle zur Herstellung von unseren Fenstern, Türen und Fassaden erforderlichen Daten wie z.B. Systemserie, Maße, Farboberfläche und nicht zuletzt sämtliche weiterführende Bearbeitung werden per Knopfdruck über unser hausinternes Netzwerk direkt an unsere Bearbeitungsmaschinen geschickt.                                                   

MB-Produktion
                 Folierung Direkt nach Anlieferung der Aluminiumprofile durch das Beschichtungswerk, werden die Profile auf unserem Folierungsautomat mit einer 65 my-starken Schutzfolierung beklebt. Kratzer und Beschädigungen können somit größtenteils ausgeschlossen werden.

Auf unserer Doppelgehrungssäge, die über zwei diamantbestückte Kreissägeblätter verfügt, werden alle erforderlichen Zuschnitte ausgeführt. Die bereits erstellten Bearbeitungsdaten werden hierzu als Datensatz in die EDV-Steuerung der Säge eingepflegt, die Säge übernimmt anschliessend auf Knopfdruck selbst die Einstellung für den maßhaltigen Zuschnitt. Nach jedem einzelnen Zuschnitt werden alle Zuschnittsdaten (Länge, Profilnummer, Positionsnummer, Barcode,etc.) auf ein Etikett gedruckt. Alle weiteren Bearbeitungen können somit problemlos abgerufen und ausgeführt werden.

Doppelgehrungssäge

Stabbearbeitungszentrum

Profile

Im nächsten Arbeitsschritt werden auf unserem Stabbearbeitungszentrum (SBZ) alle weiteren Bearbeitungen ausgeführt. Hierzu wird ein Barcode jedes einzelnen Profils eingescannt und das SBZ erkennt den Auftrag. Die Spannlage des zu bearbeitenden Profils wird über eine grafische Darstellung angezeigt und das Profil wird über Materialspanner fest eingespannt. Dank der Vielseitigkeit des SBZ können "fast" alle Bearbeitungen nun voll automatisch in kürzester Zeit ausgeführt werden. Ein Werkzeugwechsler bestückt mit Hartmetallfräsern (3-16mm), ein Scheibenfräser 15x92mm sowie ein Sägeblatt (d=400mm) lässt bei Spindelumdrehungen von bis zu 20000/min das Herz des Metallbauers höher schlagen.

Nach der abgeschlossenen Profilbearbeitung erfolgt die Beschlagsmontage, Verbindermontage bzw.der Zusammenbau der Elementgerippe.

                        
    Im letzten Arbeitsschritt werden die inneren Glashalteleisten eingeschnitten. Auch bei diesem Arbeitsschritt können wir uns seit 2008 auf eine weitere computergesteuerte Maschine verlassen. Alle erforderlichen Zuschnittsmaße werden mit einem Messwerkzeug eingemessen und per Funk an unsere Glasleistensäge übermittelt. Auf Knopfdruck fährt der elektronische Längenanschlag auf das jeweilige Maß, der Zuschnitt erfolgt abzgl. einer Toleranz von ca. 3/10mm und die Leisten werden exakt eingebaut.



site created and hosted by nordicweb